Springe zum Inhalt

Seelenverbundenheit

Ein Begriff der für mich völlig klar ist, für andere Menschen wiederum Verwirrung bedeutet.

Warum?

Nun, einige verstehen unter Seelenverbundenheit die Verbindung zu einem anderen Menschen.

Ich verstehe darunter, die Verbindung zu mir und meiner Seele.

Was wiederum zu mehr Verwirrung führen kann.

Daher möchte ich Dir in diesem Blogbeitrag aufzeigen, was ich unter Seelenverbundenheit verstehe und warum sie für mich so wichtig ist:

Seelenverbundenheit ist, wenn Du im Einklang mit Deiner Seele wirkst.

Kerstin Ajasha Overath

Wenn wir unsere Inkarnation planen, dann bereiten wir uns vor auf ein Leben, in dem wir Themen lösen die uns noch beschäftigen und weil wir Erfahrungen für uns und auch für unsere Seelenfamilie machen wollen. Diese Vorbereitung läuft auf höchster Ebene und wird begleitet von allen Seelen die Dich in diesem Leben begleiten werden, ob für eine längere oder für eine kürzere Phase.

Dann springen wir in die Inkarnation und vergessen ALLES

Zumindest ist dies bei den meisten Menschen so. Als Baby haben wir noch mehr Anbindung an die ursprüngliche Energie und die Seelenfamilie. Mit dem Älterwerden wird diese Anbindung mehr und mehr verschüttet.

Und das ist gut so! Denn sonst könnten wir unseren Plan nicht erfüllen.

Wir gehen durch unser Leben, werden geprägt von Verhaltensmustern anderer und entwickeln eigene Verhaltensmuster. Daraus wiederum entstehen Stolpersteine, Blockaden, neue Verwirrungen, noch mehr Vergessen.

Auch das ist genau richtig so! Denn das ist es, was wir lernen wollen.

Irgendwann kommt dieser Moment in dem wir innerlich einen Weckruf spüren: Ich bin auch noch da! Höre auf mich! Nimm mich wahr!

Nun haben wir unsere Verstrickungen, Blockaden, Verwirrungen, Stolpersteine sorgfältig gehütet. Denn sie geben uns eine Komfortzone in der wir uns bewegen können. Unsere Glaubenssätze und Verhaltensmuster sind tief im Unterbewusstsein abgespeichert und so fällt es uns nicht leicht, dieser inneren Stimme zu lauschen.

Doch unsere innere Stimme, unsere Seele meldet sich immer wieder!

Sei es durch Menschen, die uns dazu bringen, uns mehr mit uns bzw. unseren Themen zu beschäftigen. Oder eine körperliche Auszeit z.B. durch einen Herzinfarkt oder einen Beinbruch (oder ähnliches). Oder Du bekommst Depressionen, einen Burnout – kurzum irgendetwas wird geschehen, dass Du wahrnehmen musst.

All dies dient dem Sinn, Dich mehr und mehr mit Dir zu befassen. Mit deinem Inneren und deiner Verbindung zur Seele.

Stärken kannst Du diese Verbindung durch verschiedene Methoden / Techniken. Z.B. tägliches Meditieren.

Mein Lieblingswerkzeug ist zunächst einmal die Hand auf das obere Herzchakra (ca. in Höhe der Thymusdrüse) zu legen und zu spüren. Ist es warm, ist es kalt. Und dann meiner Seele mitzuteilen:

Danke, dass Du da bist

Danke für all die Erfahrungen, die ich machen durfte

Ich freue mich immer, wenn ich Dich wahrnehmen kann. Deine Wärme und Deine bedingungslose Liebe spüren kann.

Bitte wirke durch mich, ich möchte Deine Stimme spüren. Und die Liebe und Stärke, die von Dir ausgestrahlt wird, wahrnehmen.

Danke!

Kerstin Ajasha Overath

Dies täglich zu machen, hilft Dir schon in eine Verbindung zu kommen.

Eine andere, zusätzliche, Methode ist, sich alle Themen anzuschauen, die in irgendeiner Form bei mir Emotionen bzw. Gefühle auslösen. Und nachzuspüren, was sich dadurch in mir regt. Dann dem Pfad weiter folgen. Und diese dazugehörigen Themen anschauen. Meist genügt das Anschauen mit allen Gefühlen, um etwas zu lösen.

Warum ist das so wichtig, im Einklang mit der Seele zu sein? In der Verbundenheit mit ihr zu sein?

Nun, wenn wir einfach nur so vor uns hinleben, funktionieren, unseren Tag irgendwie leben, keinen Sinn im Leben sehen. Dann macht das Leben quasi überhaupt keinen Spaß. Du hast keine Freude im Alltag. Du hast das Gefühl, dass bei jedem Thema ein Gummiband ist, das dich zurückzieht. Du permanent mit dem Kopf gegen die Wand rennst. Die Themen irgendwie immer wieder auftauchen, Du Dich von bestimmten Menschen nicht lösen kannst und soooo viel mehr.

Ich spreche da aus Erfahrung, denn mir ging es so. Ich war immer am Kämpfen, voller Ängste und Sorgen. Konnte kaum Freude im Alltag erkennen. Und dann rief mich meine Seele. Ganz laut sagte sie: Ich will glücklich sein.

Das war mein Weckruf.

Der zweite Weckruf kam, als ich (ziemlich arrogant im Nachgang betrachtet) glaubte, bereits alles verstanden zu haben und meine Seele meinte: Nein, so nicht, ich möchte dann doch lieber gehen.

Du merkst, ich bin noch da. Denn ohne Seele wäre ich ja quasi tot. Doch dieses Erlebnis hat mir gezeigt, dass es enorm wichtig ist, mit der Seele zu kommunizieren und ihrem Ruf und ihrer Führung zu folgen.

Mittlerweile helfe ich anderen Frauen, ihre Lebensfreude und Seelenverbundenheit wieder zu entdecken.

Dazu biete ich verschiedene Kurse und Workshops an, das schamanische Coaching und zusammen mit meiner Kollegin Monika den Club für Seelenverbundenheit.

Du möchtest Unterstützung?

Dann melde Dich am Besten zu einem Kennenlerntermin bei mir. Denn ich bin überzeugt, dass ein schamanisches Coaching Dir hilft, die Ursachen zu erkennen und zu beseitigen. So dass Du ein Leben voller Freude und Selbst-Anerkennung und Selbst-Wertschätzung führen kannst.

Fragen oder Anregungen, gerne erstelle einen Kommentar oder sende mir eine Anfrage über das Kontaktformular.

Alles Liebe wünschen

Kerstin Ajasha und die Kristallschädel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mein Geschenk für Dich! Gratis Seelenreise – Kurs!

Was ist alles enthalten?

Ja, ich möchte den Seelenreise Kurs

Shamanic Circle

ab dem 10.10.21 startet der Shamanic Circle.

Lerne Dein Krafttier kennen, erfahre wer Dein schamanischer Lehrer ist, fühle die Kraft des Inneren Gartens und nimm mit Deiner Seele Kontakt auf. Dies ist der Start in eine schamanische Praxis für Dich.

Mehr Infos: Shamanic Circle