Springe zum Inhalt

Meditation mit den Kristallschädeln – wie geht das?

Es ist ganz einfach mit den Kristallschädeln zu meditieren. Es ist eine wunderbare Möglichkeit für die Schädel mit Dir zu kommunizieren, Heilung in die Wege zu leiten oder Dir einen "Schubs" zu geben damit Du etwas für Dich verändern kannst.

Du benötigst einen ruhigen Raum in dem Du dich für einige Zeit zurückziehen kannst und ungestört bist, einen oder mehrere Kristallschädel und schon kann es losgehen.

Von einigen Kristallschädelhütern wird empfohlen am Anfang mit nur jeweils mit einem Schädel zu arbeiten. Ich unterstütze diesen Ansatz denn so kannst Du Dich am besten auf die jeweilige Energie des Kristallschädels (Drachen, Einhorns, Merlin) einlassen. Mit der Zeit wird es Dir immer leichter fallen mit den Schädeln eine Verbindung aufzunehmen sodaß Du gerne mit mehreren deiner Kristallschädelfamilie zusammen meditieren möchtest.

Am Besten geschieht die Verbindung wenn Du den Kristallschädel vor Dir sitzen hast oder mit beiden Händen halten kannst. Dann gibt es verschiedene Methoden die Du gerne alle ausprobieren solltest um zu sehen wie es für Dich am Besten ist.

  1. Schädel in der Hand halten und Augen schließen
  2. Dem Schädel in die Augenhöhlen fassen
  3. Den Schädel umdrehen so dass er mit dem Hinterkopf zu Dir zeigt, die Hand auflegen und Augen schließen
  4. Dem Schädel die Hand auflegen während er vor Dir sitzt (eine oder mehrere)

Für mich und meine Schädelfamilie ist die erste Variante die schönste. Manches Mal habe ich auch einen Schädel in der Hand aber eine ganze Truppe um mich herumsitzen.

Die vierte Methode, die Hand aufzulegen, ist besonders bei sehr großen Schädeln hervorragend. Es würde wohl sonst sehr voll in Deiner Hand oder Deinem Schoß werden. Ich benutze diese Methode auch gerne wenn ich das erste Mal mit einem Schädel Kontakt aufnehme oder wenn es sich zum Beispiel um einen der berühmten Schädel handelt. Max ist einer der Berühmtheiten und er ist gerne zu Besuch in Richmond, Virginia. Daher durfte ich ihn auch schon mehrfach besuchen. Eine wundervolle Energie!

Nun gilt es still zu werden, so still wie es Dir möglich ist. Auch bei den Meditationsmöglichkeiten gibt es so viele unterschiedliche Ansichten dass ich Dir raten möchte das für Dich Beste zu finden durch ausprobieren.

Gerade wenn wir viel zu tun haben, im Alltagstrott stecken oder ein neues Projekt im Kopf herumschwirrt, werden die Gedanken nicht "einfach stillstehen" sondern weiter kreisen. Zumindest ist es bei mir so. Ich hatte dann immer ein schlechtes Gewissen, ich könnte nicht meditieren. Doch diese Gedanken sind wichtig, sie wollen auch gehört/gesehen werden und daher am besten die Gedanken anschauen, ruhig atmen und abwarten. Geduld ist hier das Zauberwort.

 

Während einer Meditation mit den Kristallschädeln kann es sein dass Du etwas hörst, siehst oder anderweitig wahrnimmst. Siehe auch mein Beitrag Deine Wahrnehmungssinne in dem ich die einzelnen Sinne erläutere. Vielleicht passiert auch erst einmal nichts. Auch das ist völlig in Ordnung. Es passiert dann auf einer anderen, unterbewussten, Ebene etwas.

Die Kristallschädel und ich hoffen dass wir Dir eine Idee geben konnten wie eine Meditation mit den Kristallschädeln stattfinden kann. Solltest Du eine wunderbare Möglichkeit gefunden haben freue ich mich über einen Kommentar oder eine Nachricht über das Kontaktformular.

Viel Spaß wünschen

Kerstin Ajasha und die Kristallschädel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr von den Kristallschädeln folgt in Kürze
Trage Dich ein!
Erhalte die neuesten Infos vom Blog (1x wöchentlich)
Stay Updated
Du kannst Dich jederzeit austragen. Deine Daten sind sicher
close-link

Sharing is Awesome, Do It!

Teile diesen Beitrag und lasse Deine Freunde daran teilhaben
close-link
%d Bloggern gefällt das: