fbpx Springe zum Inhalt

Inneres Kind

Mein inneres Kind lernt tanzen

In meinen Coachings passieren mir meist zwei Dinge zum Thema Inneres Kind:

1. Das ist doch alles Quatsch

2. Das hat mir nichts gebracht

Heute erzähle ich Dir wie es mir als Kind ergangen ist und wie sehr dies mein Leben beeinflusst hat. Und natürlich die Lösung:

Im Altern von ca. 4-5 Jahren haben meine Eltern sich gestritten. Das war mittlerweile leider Tagesordnung und so habe ich dem relativ wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Bis zu dem Punkt wo die Wohnzimmertür (so eine mit Glas drinnen) geknallt wurde und Scherben auf dem Boden lagen. Als ich dazu kam, verschreckt, aufgeregt und besorgt, haben meine Eltern mich nur gefragt: Ob ich eine Idee hätte wer denn nun diese Tür kaputt gemacht hätte. Meine kriminalistische Ader habe ich wohl von der Situation, die ich sofort analysiert habe.

Dieses Ereignis mag sich so zugetragen haben, kann aber auch anders gewesen sein. Ganz wichtig dabei ist: Es ist mein Empfinden als Kind gewesen.

Und dieses Kind hätte gerne andere Aufmerksamkeit gehabt:

  •  in den Arm genommen werden und Geborgenheit spüren
  • Wissen dass Mama und Papa die kleine Kerstin ganz doll lieb haben obwohl gerade etwas schreckliches passiert ist.
  • Die Zusicherung dass Mama und Papa das Problem schon lösen werden (bedenke, ich war ca. 4-5 Jahre alt)

Nichts von dem ist in meiner Erinnerung geschehen. Stattdessen hat die kleine verschreckte Kerstin sich ungeliebt und verstört gefühlt.

Es gab noch einige andere Vorfälle in meiner Kindheit, dieses war das Ereignis was mich sehr geprägt hat.

Wie soll nun ein 4 jähriges Kind seine Gefühle zeigen? Kinder leben von den Gefühlen die die Erwachsenen ihnen vermitteln. Ja, sie haben ein feines Gespür und als Empath ist das nochmal intensiver. Aber wie sich Liebe, Geborgenheit, Zuversicht anfühlen das muss auch vorgelebt und erklärt werden.

Heilung meines Inneren Kindes

Meine Heilungsreise war sehr lang. 2008 bin ich damit angefangen, die aufgestaute Wut und das Unverständnis aufzuarbeiten. In 6wöchigem Abstand, Stück für Stück.

Vieles ausprobiert wie Aufschreiben was mein Inneres Kind fühlt. Bis auf die Tatsache dass ich noch überhaupt nicht so weit war. Besonders geholfen hat mir die Meditation mit meinem Inneren Kind.

2014 habe ich in Richmond eine Tanzlehrerin gehabt die mit einer speziellen Übung endlich meiner kleinen Kerstin alles gegeben hat was sie benötigt.

Heute geht es alles einfacher

Zum einen weil die Energien sehr viel schneller geworden sind, Integration dauert nicht mehr so lange.

Zum anderen weil ich mit Hilfe der Kristallschädel ganz schnell eine tiefe Verbindung zum inneren Kind aufbauen kann und es heilen kann.

Gerne trage Dich in meinen Newsletter Kurs Seelenreise ein. Dort erarbeiten wir noch viel mehr und begeben uns auf eine Reise in deine Seelenverbindung.

Für Fragen sende mir gerne eine Nachricht über das Kontaktformular oder hinterlasse einen Kommentar.

Alles Liebe

Kerstin Ajasha und die Kristallschädel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: